Antioxidantien ahoi: Smoothie mit Açai und rohem Kakao

Antioxidantien-Smoothie mit Acai und rohem Kakao

Açai-Pulver, roher Kakao und Blaubeeren: Dieser Smoothie kommt mit der Faust, mit der Antioxidantienfaust, wenn wir der Superfoodindustrie glauben dürfen. Bei solchen Gesundheitsversprechungen bin ich immer etwas skeptisch. Was ist davon Wissenschaft und was Wunschdenken? Im Smoothielabor gibt es deshalb eine Regel: Wer nichts zum Geschmack beiträgt, fliegt raus. Ich gebe zu, ich habe eine Weile gebraucht, um mit dem Açai-Pulver warm zu werden. Doch zu diesem Smoothie passt es hervorragend. Die Blaubeeren und ein Schuss Orangensaft legen die fruchtige Basis, Açai und roher Kakao setzen leckere Akzente.

Das können Açai und roher Kakao

Ob der Smoothie tatsächlich jünger, schöner und gesünder macht – wer weiß? Probieren kann man es ja mal. Der dunkelvioletten Açai-Beere sagt man nach, dass sie freien Radikalen die Hölle heiß macht, vor dem Altern schützt, entzündungshemmend wirkt und gut für Herz und Hirn ist.

Roher Kakao wird, anders als normales Kakaopulver, nicht geröstet, sondern bei niedrigen Temperaturen verarbeitet. Er enthält deshalb mehr Nährstoffe als sein gerösteter Bruder. Dazu zählen Kalzium, Magnesium und Eisen sowie Antioxidantien wie Polyphenole. Er soll dabei helfen, den Cholesterinspiegel zu senken und die Herzgesundheit unterstützen. Und glücklich machen – Stichwort Serotonin.

Leinsamen und Blaubeeren haben auch ein Wörtchen mitzureden

Sie haben zwar keinen fancy Namen und kosten nicht so viel, aber Leinsamen und Blaubeeren sind ebenfalls Superfoods. Leinsamen sind eine gute Quelle für essentielle, also lebensnotwendige, Fettsäuren und enthalten viele Ballaststoffe und Lignane. Sie sollen entzündungshemmend wirken, den Hormonhaushalt und die Verdauung positiv beeinflussen, bei hohem Blutdruck helfen und Brustkrebs vorbeugen. Dr. Greger widmet den kleinen Wundersamen in “How not to die” sogar ein eigenes Kapitel und empfiehlt, jeden Tag einen Esslöffel Leinsamen zu essen – zum Beispiel im Smoothie.

Je intensiver Obst oder Gemüse gefärbt ist, umso mehr gesunde Inhaltsstoffe besitzt es. Da hat die Blaubeere natürlich die besten Karten. Sie verwandelt Smoothies nicht nur in Kunstwerke in sattem Violett, sondern besitzt auch viele Antioxidantien, Vitamin C, Vitamin K und Ballaststoffe. Sie schützt vor freien Radikalen und unterstützt das Immunsystem.

Antioxidantien-Smoothie mit Acai und rohem Kakao - Zutaten

Antioxidantien-Smoothie mit Açai und rohem Kakao
 
Antioxidiantien ohne Ende: Açai + Blaubeeren + roher Kakao = lilafarbener Traum.
Autor:
Zutaten
  • 1¼ Cup (300 ml) Hafer- oder andere Pflanzenmilch
  • 1 gehäufter Esslöffel roher Kakao (ersatzweise ungesüßter normaler Kakao)
  • 1 schwach gehäufter Esslöffel Açai-Pulver*
  • 1 Esslöffel Mandelmus
  • 1 Esslöffel Ahornsirup
  • 1 Messerspitze Vanillepulver
  • 1 Schuss Orangensaft oder 1 Orangensafteiswürfel
  • ½ Birne
  • 1 Cup (ca. 140 g) gefrorene Blaubeeren
Zubereitung
  1. Alle Zutaten in einen Mixer geben und mixen.
Anmerkungen
*Das Rezept wurde inspiriert von dem “Chocolate-coverd Blueberry Brain Boost” aus dem Buch “365 Vegan Smoothies” von Kathy Patalsky (http://kblog.lunchboxbunch.com)
*Du kannst auch gerne mit weniger Açai-Pulver anfangen, vielleicht mit einem Teelöffel. Der herbe Geschmack ist zuerst gewöhnungsbedürftig.

 

MerkenMerken



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 − neun =

*

Rezept bewerten: