Cremiger Nuss-Himbeer-Smoothie

Der Smoothie, der eigentlich ein Eis sein sollte… Die Inspiration für dieses Rezept sind die Superfood Popsicles mit Himbeere und Chia von Eat this!. Bei dem aktuellen Herbstwetter ist es schwierig, sich das vorzustellen, aber als das Rezept online ging, war es heiß genug, dass mir beim Wort “Eis” das Wasser im Mund zusammenlief.

Und genau da lag der Hund begraben. Selbstgemachtes Eis schmeckt tausendmal leckerer als gekauftes (besonders mit diesen raffinierten Zutaten), aber man muss es erstmal machen und dann muss man es ins Tiefkühlfach stellen und warten. “Warten”. Niemand hat Lust, an einem heißen Sommertag zu warten. Ich jedenfalls nicht. Also ließ ich den Schritt mit dem Kühlen einfach weg (und die Bananen) und machte die Popsicles zu einem Smoothie.

Über die Zeit hat sich das Rezept immer weiter entwickelt. Geblieben sind die Grundzutaten – die cremige Mischung aus Himbeeren, Cashews und Mandelmus. Und ja – dieser Smoothie macht definitiv satt und liefert viel gesundes Fett. Ich liebe ihn als Frühstück – der Schuss Orangensaft gibt ihm einen leckeren Frischekick.

Cremiger Nuss-Himbeer-Smoothie - Zutaten

Cremiger Nuss-Himbeer-Smoothie
 
Cashewnüsse + Mandelmus + Himbeeren = Liebe
Autor:
Portionen: Ergibt ca. 2 große Gläser*
Zutaten
  • 1¼ Cup (350 ml) Hafermilch
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 2 EL Cashewnüsse*
  • 1 EL braunes Mandelmus
  • 1 EL Cacao Nibs
  • 1 EL Leinsamen (optional)
  • 1 EL oder ein Eiswürfel Orangensaft*
  • ½ große Birne oder eine kleine Birne
  • 1 Cup (ca. 120 g) gefrorene Himbeeren
Zubereitung
  1. Alle Zutaten in den Mixer geben und mixen. Der Smoothie ist relativ sämig. Ist er zu dickflüssig und der Mixer kommt nicht damit zurecht, könnt ihr gerne noch etwas Milch hinzufügen.
Anmerkungen
* Basis des Rezepts: Superfood Popsicles mit Himbeere und Chia von Eat this!
* 2 Gläser sind für mich eine Portion, aber vielleicht habe ich auch nur einen guten Appetit;)
* Für meinen Mixer sind Cashews kein Problem. Bei schwächeren Geräten kann es sinnvoll sein, die Cashews vorher einzuweichen oder durch Cashewmus zu ersetzen. Ich habe es nicht ausprobiert, aber ein halber bis ein kleiner Esslöffel sollten genügen.
* Ich fülle Orangen- und Zitronensaft in Eiswürfelformen. Ein Eiswürfel entspricht bei meinen Formen etwa einem Esslöffel Saft. So lässt sich der Saft jederzeit in Smoothies, Salatdressings und anderen Rezepten verwenden.

 

MerkenMerken



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × 5 =

*

Rezept bewerten: