Frauenkakao: Heiße Schokolade mit Ingwer

Frauenkakao: Heiße Schokolade mit Ingwer

Essen ist Medizin. Das weiß jeder, der mal traurig war und Schokolade gegessen hat. Essen kann aber noch viel mehr, als die Laune zu heben (als ob das nicht schon genug wäre!), Essen kann gesundheitliche Probleme lösen.

Ingwer vs. Ibuprofen

In “How not to die” von Michael Greger habe ich zum ersten Mal davon gelesen, dass Ingwer bei Menstruationsschmerzen hilft. Der Autor zitiert eine Studie, laut der dreimal am Tag ein Viertelteelöffelchen Ingwerpulver die Schmerzen verringern und verkürzen kann. Da die Nebenwirkungen von Ingwer überschaubar sind, habe ich es einfach mal ausprobiert. Ich habe ein Viertellöffelchen in ein kleines Glas Wasser eingerührt und brav dreimal am Tag getrunken. Und siehe da! Es funktionierte tatsächlich. Nicht so gut wie eine Schmerztablette, aber die Schmerzen sind danach erträglich.

Ingwerpulver ist ja ganz nett, aber dreimal am Tag so ein Viertellöffelchen runterwürgen, ist jetzt nicht unbedingt meine Vorstellung von kulinarischem Hochgenuss. Doch im Gegensatz zu echter Medizin kann man Essen ja ganz gut in anderem Essen verstecken. Ingwer im Frühstück? Funktioniert bei diesen Overnight Oats mit Birne und Blaubeeren ganz wunderbar. Im Mittag- oder Abendessen? Da findet sich doch immer was. Aber was, wenn ich nachmittags ganz dringend meinen Ingwer brauche? Dann gibt es dieses wunderbare Schoko-Ingwer-Getränk.

Schoko + Ingwer = großartig

Ich habe diese heiße Schokolade liebevoll “Frauenkakao” getauft, weil ich es besonders gerne dann trinke, wenn die Eierstöcke mal wieder Kirmes feiern – was nicht bedeutet, dass Männer den Kakao nicht auch trinken dürfen. Mir hilft dieses Getränk, ich möchte aber keine Garantie übernehmen, dass das bei jeder so ist. Aber selbst wenn nicht: Dann schmeckt es wenigstens gut.

Der Ingwer hilft nicht nur gegen die Schmerzen, sondern verleiht dem Getränk etwas Wärmendes. Roher Kakao tröstet mit seiner Schokonote von innen. Außerdem enthält er Magnesium, das die Muskeln entspannt – und zwar mehr als sein gerösteter Kollege aus der Backabteilung. Lucumapulver ist eine tolle Möglichkeit, um “zuckerfrei” zu süßen. Das Pulver aus getrockneten, südamerikanischen Lucuma-Früchten ist schwer zu bekommen und meistens teuer. Ahornsirup ist ein leckerer Ersatz – und ein bisschen Zucker darf es in dieser Zeit ruhig sein;)

Frauenkakao mit Ingwer - Zutaten

Frauenkakao: Heiße Schokolade mit Ingwer
 
Ein wärmendes Getränk mit heilender Wirkung.
Autor:
Portionen: 1 Tasse
Zutaten
  • 1 Tasse Pflanzenmilch (ich nutze Hafermilch)
  • 2 EL roher Kakao
  • 1 TL Ahornsirup oder Lucumapulver
  • 1 TL Kokosöl
  • ¼ TL Ingwerpulver
  • 1 Prise Cayennepfeffer
Zubereitung
  1. Wenn ihr einen dieser großartigen Milchaufschäumer besitzt, der die Milch in einer Extragefäß schäumt und erwärmt (nicht diese batteriebetriebenen Miniquirle): Alle Zutaten in das Gefäß geben und aufschäumen und erwärmen. Wenn euer Kokosöl fest ist, gebt es besser erst dann hinzu, wenn die Milch warm ist. So bleibt das feste Öl nicht im Quirl hängen, sondern wird flüssig.
  2. Wenn ihr keinen großartigen Milchaufschäumer besitzt: Gebt alle Zutaten in einen Topf und erwärmt sie auf dem Herd. Die Milch muss nicht kochen! Da das Kokosöl anschließend als Fettaugen oben schwimmen wird, gebt ihr den Frauenkakao in einen Mixer und quirlt ihn kurz durch.

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eins × 4 =

Rezept bewerten: